Das flexible Klassenzimmer

Heute wird von Schulmöbeln eine höhere Flexibilität und Funktionalität erwartet, weil sich das Schulkonzept verändert hat. Insbesondere mit dem Lehrplan 21. So lautet das Thema der Zukunft: «Bewegte Schule», ein Ort, der individualisiertes Lehren und Lernen ermöglicht. Das heisst nicht, dass die konventionelle Infrastruktur ausgedient hat. Vielmehr wird sie durch «bewegliches Mobiliar» ergänzt und in eine moderne Lernlandschaft umfunktioniert.

Fixe Arbeitsplätze weichen verschiedenen Lerninseln. Schall- und Sichtschutzelemente schaffen Rückzugsmöglichkeiten, um in Ruhe zu arbeiten. Flexible Regalmöbel mit Stauraum dienen als Raumteiler. Der Raum kann gleichzeitig für den Unterricht und für Einzel- oder Gruppenarbeiten genutzt werden. Während sich einige Schüler um den Stehpult scharen, um die Gruppenarbeit zu lösen, vergraben sich andere in der abgetrennten Sitzecke in den Büchern, um zu lernen. Im Handumdrehen kann das Schulzimmer wieder in den Gemeinschaftsmodus umgestellt werden.

Dieses konstruktive Raumkonzept revolutioniert den Unterricht und ist ideal für altersgemischtes Lernen wie auch vielschichtige Lern- und Arbeitsformen. Die Schüler/innen sind durch die abwechslungsreiche Umgebung zugewandter, aktiver und in ihrem Selbst gefördert.

Die mobil Werke AG ist dieser Entwicklung gefolgt und bietet den Schulen ausgeklügelte und praktikable Lernlandschaften an. Besprechen Sie mit uns Ihre Wünsche, danach legen wir sofort los mit Konstruieren und Umsetzen. Für eine Lernlandschaft, in der Schülerinnen und Schüler motiviert, leistungs- und potenzialorientiert lernen können.

Ideen für ein Klassenzimmer mit Lerninseln